Hier gehts zur Startseite
Vorstand
News
Termine
Kreismeister
Vereine
Bestenliste
Lehrgänge
KRB-Sprung
Pferdebetriebe
Satzung
Kontakt

 

Zwischenstand im Sparkassen-Stiftung-Jugend-Cup 2018

Der Sparkassen-Stiftung-Jugend-Cup ist eine Springserie für jugendliche Reiterinnen und Reiter mit Stamm-Mitgliedschaft im Kreis-Reiterbund Groß-Gerau.

Im Rahmen der Turniere des RFV Wolfskehlen und des RSV Rüsselsheim und Umgeb. fanden die ersten zwei Qualifikationsprüfungen zum Jugend-Cup 2018 statt. Bisher sind 13 Reiterinnen und Reiter aus Mitgliedsvereinen des KRB GG in den Prüfungen gestartet und konnten somit Punkte für die Finalprüfung am 30.08. - 02.09.2018 beim Reitturnier des RFV Trebur sammeln. Einige der bisher gelisteten Cup-Teilnehmer müssen allerdings noch die 3. und letzte Qualifikation reiten, um ihre Startberechtigung an der Finalprüfung zu erlangen. So sieht es der Modus zum Sparkassen-Stiftung-Jugend-Cup 2018 vor. Die Gelegenheit hierzu ist auf dem Turnier des Reiterteams Leeheim am 24. - 26.08.2018 möglich.

Das Foto zeigt den Sieger der Prüfung in Rüsselsheim.


Kevin Alemdar mit Con Calido Frau Ploen und Frau Schäfer als Vertreterinnen der Kreissparkasse Groß-Gerau,
Geschäftsstelle Rüsselsheim, überbrachten die Glückwünsche.
Foto von Nina Schmaus (www.pferdefotografien.de)

Der Kreis-Reiterbund Groß-Gerau dankt der Sparkassen-Stiftung für die freundliche Unterstützung zur Austragung des Jugend-Cups in 2018

* * * * *

Kreismeisterschaft der Dressurreiter der Leistungsklassen 1 und 2

Im Rahmen des Dressurturniers des Reit- und Fahrverein Wolfskehlen, das vom 11.05. bis zum 13.05.2018 ausgetragen wurde, fanden auch die Kreismeisterschaften der Dressurleistungsklassen 1 und 2 des Kreisreiterbundes Groß-Gerau statt.

Besonders erfreulich ist, dass sich dieses Jahr genug Reiter fanden, um eine Meisterschaft auszutragen. In den letzten Jahren kam es aufgrund von zu wenigen Reitern nicht dazu. Zu absolvieren waren eine Dressurprüfung der Kl. M** und ein St. Georg Special. Unter den vier Teilnehmern setzte sich letztendlich Andrea Bäumer (RFV Wolfskehlen) mit insgesamt 248 Punkten an die Spitze. Knapp dahinter holte Anne-Julia Rausch (RFV Wolfskehlen) mit 247 Punkten die Silbermedaille. Bronze ging mit 242,5 Punkten an Jutta Bey (RFV Wolfskehlen).

Die Kreismeisterschaft im Springen sowie der übrigen Leistungsklassen in der Dressur wird im Rahmen des Reitturniers in Trebur entschieden.


von links nach rechts: Anne-Julia Rausch, Andrea Bäumer, Jutta Bey (alle RFV Wolfskehlen) .
(Foto Bernd Neff, www.bernd-neff-4you.de)

Herzlichen Glückwunsch an die Kreismeisterin und die Platzierten!

* * * * *

 

Der neue Vorstand des Kreisreiterbundes Groß-Gerau steht fest

Am 21. März 2018 fanden die Ausschuss-Sitzung der Pferdebetriebe und die diesjährige Vertreterversammlung der Mitgliedvereine des Kreisreiterbundes Groß-Gerau (kurz KRB GG) statt.

Bevor die Vertreterversammlung der Mitgliedsvereine begann, tagte die Ausschuss-Sitzung der Pferdebetriebe als außerordentliche Mitglieder im Kreisreiterbund Groß-Gerau im Bürgerhaus in Wolfskehlen. Bedauerlicherweise waren nur drei von insgesamt elf Betrieben anwesend, dennoch erfolgte die Neuwahl des Ausschuss-Vorsitzes der Pferdebetriebe für vier Jahre. Erneut ist Volker Brodhecker (Burghof, Riedstadt-Wolfskehlen) der Vorsitz, vertreten durch Kirsten Bonn (Reitanlage Bonn, Riedstadt-Wolfskehlen).

Nach der offiziellen Begrüßung und Totenehrung durch die 1. Vorsitzende Sabine Stitz, folgte der Bericht des Vorstandes zusammen mit dem Geschäftsführer Richard Schaffner.

Neben der Kreismeisterschaft in den Disziplinen Dressur und Springen, lag der Fokus auf der Jugendförderung. Hierzu stand der Winter-Jugendreitwettbewerb für jugendliche Turniereinsteiger, der Sparkassen-Stiftung-Jugend-Cup und ein Förderlehrgang für bei der Kreismeisterschaft erfolgreiche Reiterinnen und Reiter der Leistungsklassen 0 und 6 in Dressur und Springen auf der Veranstaltungsagenda.

Insgesamt waren dieses Jahr elf von insgesamt 22 Vereinen im KRB GG anwesend. Durch die nach Mitgliedergröße der Vereine gestaffelte Stimmzahl, ergab sich eine Zahl von 48 Wahlberechtigen für die diesjährige Neuwahl des Vorstandes. Dem Vorstand bleiben viele vertraute Gesichter erhalten, so auch Sabine Stitz (Reit- u. Fahrverein Allmendfeld), die für eine weitere Periode das Amt der 1. Vorsitzenden übernimmt. Stellvertretender Vorsitzender und Leiter des Bereiches Sport ist erneut Werner Bonn (Reiterteam Leeheim). Geschäftsführer bleibt Richard Schaffner (Reit- u. Ponyverein Büttelborn) und das Amt des Jugendwarts ging auch für die nächsten vier Jahre an Stephan Engel (RFV Wolfskehlen). Dem geschäftsführenden Vorstand schließen sich drei Beisitzer an. Zum einen im Bereich Fahrsport und Vielseitigkeit, besetzt durch Axel Rode (RFV Trebur) und im Bereich des Allgemeinen Pferdesports durch Meike Kröger (RFV Allmendfeld). Seit diesem Jahr ist auch wieder der Bereich Presse durch ein neues Gesicht im Kreisreiterbund, Catrin Neff (RFV Wolfskehlen), vergeben.

Außerdem wurden die erfolgreichsten Reiterinnen und Reiter der Altersklasse Junioren des Jahres 2017 des Kreisreiterbundes Groß-Gerau für ihre Erfolge geehrt. Die Erfolge ergeben sich gemäß der Rangierungsliste der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Im Springen allen voran ist Johannes Brodhecker vom RFV Wolfskehlen. Er erreichte zahlreiche Siege und Platzierungen von der Kl. A** bis hin zur Kl. S* und sammelte insgesamt 3.412 Ranglistenpunkte im vergangenen Jahr. Dahinter folgte Laura Ulrike Igerst von der Reitsportgemeinschaft Margaretenhof Bischofsheim mit 449 Ranglistenpunkten, die sich aus Siegen und Platzierungen der Kl. A* bis zur Kl. L ergeben.

Auch in der Dressur zeigte sich der Nachwuchs erfolgreich. Zum einen wurde Yara Nowka vom RFV Trebur geehrt. Insgesamt gingen 82 Ranglistenpunkte durch Siege und Platzierungen in den Klassen E bis A** auf ihr Erfolgskonto und auch Aletta Schirren vom RFV Wolfskehlen wurde für ihre Erfolge belohnt. In den Klassen A* und A** siegte sie und platzierte sich erfolgreich, sodass sie 69 Ranglistenpunkte gesammelt hat.

Wir gratulieren herzlich zu diesen Ergebnissen und wünschen viel Erfolg für das kommende Turnierjahr!

* * * * *

Jugendförderung im Kreis-Reiterbund Groß-Gerau


Foto Bernd Neff, Stockstadt a.Rh.

Der Kreis-Reiterbund Groß-Gerau nutzte bereits zum siebten Male die "turnierfreie Zeit" über die Wintermonate und bot wieder einen Winter-Jugend-Reitwettbewerb an. Dieser Jugend-Wettbewerb soll jugendlichen Reitern die Möglichkeit geben, als Turniereinsteiger Erfahrungen zu sammeln und sich unter Wettkampfbedingungen zu messen.

Am 21. Januar begann der Wettbewerb beim RFV Wolfskehlen. Gastgeber der zweiten Veranstaltung am 04. Februar war dann der RSV Rüsselsheim u. Umgebung eingeplant. Durch starke Schneefälle musste die Veranstaltung jedoch abgesagt werden und wurde am 25.02. erfolgreich nachgeholt und der Wettbewerb abgeschlossen. Der ursprüngliche Abschluss des Jugendwettbewerbs am 18. Februar wurde somit erst die zweite Veranstaltung und fand beim Reiterteam Leeheim statt.

Bei jeder Veranstaltung wurde ein Tagessieger unter den jugendlichen Reitern ermittelt. Hierzu wurden die drei besten Jugendlichen aufgrund ihrer Ergebnisaddition aus dem ReitWB und der Theorie platziert. Nach Abschluss der drei Veranstaltungstage erfolgte dann aus der Addition der drei besten Ergebnisse im ReitWB und der Theorie jeden Vereins und jeder Veranstaltung noch die Platzierung des Vereinssiegers. Leider hatten nicht alle Vereine einen Starter im Caprilli-Test-WB, so dass dieser Wettbewerb nicht in die Ermittlung der Vereinswertung einfließen konnte.

Das RFV Wolfskehlen gewann mit 1.748 Punkten. Der zweite Platz ging an den RFV Trebur (1.739 Punkte) gefolgt vom RT Leeheim mit 1.693 Punkte vor dem RSV Rüsselsheim mit 1.665 Punkten. Unsere Aufnahme zeigt alle Teilnehmer auf der Abschlussveranstaltung in Rüsselsheim mit dem Richterkollegium und Vertretern des KRB GG-Vorstandes sowie den Vereinssieger, der RFV Wolfskehlen.

Ein besonderes Lob gilt den Helfern der einzelnen Veranstalter für die gute Vorbereitung und Durchführung sowie die Verpflegung der Teilnehmer und Besucher.

Die Turnierrichter Sabine Stitz und Werner Burghardt hatten sich ebenso wie die Meldestelle mit Etta Jänsch und Wilfried Schlichting sowie dem Turnierfotografen Bernd Neff ehrenamtlich für den Wettbewerb zur Verfügung gestellt. Im Verlauf des Wettbewerbs waren in diesem Jahr auch noch als Richterinnen Dagmar Baach-Händel und Dagmar Burchert-Leyer tätig.

Alle Beteiligten haben diese kleine Turnierserie gelobt und der Kreis-Reiterbund Groß-Gerau sieht sich mit dieser Veranstaltung unter Turnierbedingungen auf dem richtigen Weg, Jugendliche mit wenig Erfahrung an das Turniergeschehen heranzuführen. Die zahlreichen Besucher an den Veranstaltungstagen bestätigten das Konzept dieser Jugendförderung im KRB GG. Alle freuen sich schon auf die Fortsetzung im Winter 2018/2019.


Foto Bernd Neff, Stockstadt a.Rh.

* * * * *

 

Die Kreismeister Dressur und Springen der Saison 2017 sind ermittelt Dressur und Springen in der Einzelwertung

Zum siebten Mal in Folge war der RFV Trebur Gastgeber der diesjährigen Kreismeisterschaft des Kreis-Reiterbundes Groß-Gerau in den Disziplinen Dressur und Springen der Leistungsklassen 3 bis 6. Da nach 2008 erstmals wieder eine Mindestteilnahmeanzahl im Springen der Leistungsklasse 1+2 feststand, konnte auch hier wieder ein Titel vergeben werden. Nach dem neuen Modus ist zum ersten Mal in der kombinierten Wertung Dressur/Springen der Leistungsklassen 0 und 6 ein Kreismeister ermittelt worden. Die Meisterschaft fand im Rahmen des Turniers am 01.-03.09.2017 auf dem "Gut Berlenhof" statt .

Mit rund 1.250 Nennungen war wie bereits im Vorjahr zu erkennen, dass die Turnierreiter aus der Region gerne nach Trebur kommen. In bewährter Manier und durch die langjährige Erfahrung als Turnierveranstalter, hatten die Vereinsmitglieder unter der Leitung von Volker Schmitz und Kirsten Weber-Jöst erneut gute Voraussetzungen geschaffen, um diese Veranstaltung durchzuführen. Dieser Turnierrahmen und das spätsommerliche Wetter boten für Ross und Reiter beste Bedingungen, sich in den Prüfungen zur Kreismeisterschaft 2017 zu messen. Der Abschluss und der Höhepunkt der Meisterschaft bildete die Meisterehrung am späten Sonntagnachmittag mit Pferd auf dem Hauptplatz .

Die Titelträger Kreismeisterschaft Dressur und Springen 2017 sind:
Anne-Julia Rausch (D3) - RFV Wolfskehlen, Alena Bösl (D4) - RSG Margaretenhof-Bischofsheim, Vivian Elisabeth Lang (D5) - RG Büttelborn, Yara Nowka (D6) - RFV Trebur, Hannah Schleef (S1+2) - RSG Margaretenhof-Bischofsheim, Mathias Böhm (S3) - RSG Margaretenhof-Bischofsheim, Alexandra Kurbel (S4) - RG Rüsselsheim-Bauschheim, Laura Ulrike Igerst (S5) - RSG Margaretenhof-Bischofsheim, Zoe Lorenz (S6) und komb. D/S (6) - RFV Biebesheim, Nadja Hufer komb. D/S (0) - RFV Trebur .



Unser Bild zeigt die Kreismeister 2017 sowie Vertreter des KRB GG-Vorstands
(weitere Bilder auf www.bernd-neff-4you.de)

* * * * *

 

Die Medaillenträger 2017 in der Kreismeisterschaft Springen-Mannschaft verteidigten ihre Vorjahresplatzierungen

Im Rahmen des Turniers des Reiterteams Leeheim am 25.-27.08.2017 wurde das Finale der Mannschaftsspringserie "Florig-Cup" ausgetragen. Dieser Wettkampf, welcher für Vereine im LV Hessen offen als Mannschaftsspringen der Klasse A* durchgeführt wird, findet nun schon seit neun Jahren mit beständigen Teilnahmezahlen statt. Der KRB GG kann seit Beginn und im Rahmen des Cup's unter seinen Mitgliedsvereinen einen Kreismeister Springen-Mannschaft ermitteln.

Bei gutem Wetter und besten Rahmenbedingungen konnte die vierte und gleichzeitig als finale Springprüfung im Florig-Cup 2017 stattfinden. Nach drei Wertungsprüfungen auf den Turnieren in Biebesheim, Wolfskehlen und Weiterstadt sowie der 4. WP steht der Sieger des Florig-Cups 2017 mit der PSG Birkenbusch Ober-Modau fest. Im Verlauf des Cups starteten 15 Vereinsmannschaften aus der Region Rhein-Main, davon sechs Mitgliedsvereine des KRB GG.

Die RG Rüsselsheim-Bauschheim hat mit 117 Punkten vor dem RFV Wolfskehlen (110 Punkte) und dem Reiterteam Leeheim (58 Punkte) ihren Vorjahressieg und somit den KM-Titel in 2017 wiederholt. Der RFV Wolfskehlen sowie das Reiterteam Leeheim erritten sich wie schon 2016 den silbernen bzw. den bronzenen Platz in der Mannschaftsmeisterschaft. Die weiteren Ergebnisse des Finales und der gesamten Cup-Serie mit der Ermittlung zur Kreismeisterschaft Springen-Mannschaft siehe "Endergebnisse 2017" .


Unser Bild zeigt die Kreismeister Springen-Mannschaft 2017, das Team der RG Rüsselsheim-Bauschheim,
v.r. Marcel Bergner, Marie Kumst, Mannschaftsführerin Anita Schad, Leonie Tauscher mit Hot Whisky sowie Janine Giebelhausen. Die Glückwünsche überbrachte der Geschäftsführer des KRB GG, Richard Schaffner.
(Foto Sabrina Geist, www.florig-cup.de)

Allen Kreismeister sowie den Silber- und Bronzegewinnern des Jahres 2017 die herzlichsten Glückwünsche des Kreis-Reiterbundes Groß-Gerau. Den Veranstaltern der Meisterprüfungen gilt ein großes Dankeschön

* * * * *

 

PSG Birkenbusch Ober-Modau gewinnt Florig-Cup 2017

Die für den Landesverband Hessen offene Mannschaftsspringserie "Florig-Cup" der Kl. A* konnte in 2017 die Pferdesportgemeinschaft Birkenbusch Ober-Modau für sich entscheiden. Nach drei Wertungsprüfungen in Biebesheim, Wolfskehlen und Weiterstadt fand die letzte Wertung als Finalprüfung am 27.08. auf dem Turnier des Reiterteams Leeheim statt .

In der 1. Wertungsprüfung noch auf Platz drei gelegen, ritt das Vereinsteam der PSG Birkenbusch Ober-Modau als "Meister Yoda's Gang" in der 2. Wertungsprüfung auf Rang 1 der Cup-Wertung. Diesen Platz gaben die Teamreiter bis zum Finale nicht mehr her und siegten im Florig-Cup 2017 mit 14 Punkten Vorsprung vor der RG Rüsselsheim-Bauschheim (117 Punkte). Auf Platz drei der diesjährigen Cup-Wertung positionierte sich der RFV Wolfskehlen mit 110 Punkten. Beide geschlagenen Teams konnten ihre Zweit- und Drittplatzierung vom Vorjahr wiederholen.

Für das Team der PSG Birkenbusch Ober-Modau waren im Verlauf des Cups in den vier Wertungsprüfungen die Reiter Angela Harth, Vincent Gessner, Tamara Floridia, Carola Sauer, Annika Wambold und Katja Endrejat an den Start gegangen und hatten so zum Erfolg und Cup-Sieg beigetragen.

Erneut konnte im Rahmen des diesjährigen Florig-Cup wieder die Kreismeisterschaft "Springen-Mannschaft" des KRG GG ausgetragen werden. Hier verteidigte das Kreismeisterteam des Vorjahres erfolgreich seinen Titel. Auch Platz zwei und drei gingen ebenfalls an die gleichen Teams wie 2016. Kreismeisterschaft "Springen-Mannschaft" 2017 wurde die RG Rüsselsheim-Bauschheim (117 Punkte) vor den Teams des RFV Wolfskehlen (110 Punkte) und dem Reiterteam Leeheim (58 Punkte). Die weiteren Ergebnisse des Finales und der gesamten Cup-Serie siehe "Endergebnisse 2017" .

Nähere Informationen zum Cup siehe auch www.florig-cup.de

Cup-Sieger PSG Birkenbusch Ober-Modau
v.l. Angela Harth mit Swift City, Carola Sauer mit Clooney, Vincent Gessner mit Kashmira und Annika Wambold mit Che Figa.
v.r. Andreas Florig (Florig-Parfümerie) und Stephan Feldmann (Sushi 51) überbrachten die Glückwünsche den Reitern und dem Teamchef Thomas Julich
(Foto Sabrina Geist)

* * * * *

 

Kreissparkasse und Kreis-Reiterbund Groß-Gerau
-Partner im Springsport-

Unser Bild zeigt von links:Richard Schaffner,Geschäftsführer KRB Groß-Gerau, Werner Burghardt,1.Vorsitzender KRB,Reiterin Katja Endrejat vom RuFV Trebur mit ihrem Pferd "Airmax", Udo Beckenbach 2.Vorsitzender KRB sowie die Vertreter der Sparkassenstiftung Annette Neumann und Gerhard Becker (Stand April 2012)

Förderer des Reiternachwuchses

"Ohne die Unterstützung der Kreissparkasse Groß-Gerau mit ihren Einrichtungen- Sparkassenstiftung und Prämiensparverein Rhein-Main- wäre die Förderung des Reiternachwuchses innerhalb des Kreis-Reiterbundes Groß-Gerau in der bisher praktizierten Form nicht möglich".So der Vorsitzende des KRB, Werner Burghardt bei der gemeinsam mit Vertretern der Sparkassen-Stiftung im April 2012 durchgeführten Präsentation eines neuen Hindernisses. Werner Burghardt verwies insbesondere auf die jährlichen Förderlehrgänge für die Sieger und Platzierten der Leistungsklassen 5 und 6 im Juniorenbereich bei den Kreismeisterschaften.Unter Anleitung eines renommierten Ausbilders können hier die Jugendlichen ihr reiterliches Können vervollkommnen.

Darüberhinaus stellt sich die Sparkassenstiftung nunmehr zum dritten Male in Folge für die Durchführung des "Sparkassen-Stiftung-Jugend-Cup`s " zur Verfügung.In vier Qualifikationsprüfungen überprüfen hier Junioren und Junge Reiter bis einschließlich 27 Jahre ihr reiterliches Können in einer Stilspringprüfung der Klasse A**, um sich letzendlich für die Finalrunde als Höhepunkt zu qualifizieren.

Als äußeres Zeichen der erfolgreichen Kooperation zwischen dem Kreis-Reiterbund und der Kreissparkasse Groß-Gerau wurde nun ein Hindernis angeschafft,daß insbesondere beim "Sparkassenstiftung-Jugend-Cup " zum Einsatz kommen soll, aber auch jedem Turnierveranstalter im Kreisgebiet zur Verfügung steht.

* * * * *

Letzte Aktualisierung:09.07.2018 Seitenanfang © KRB Groß-Gerau